CMC 2018 Industrie

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach bereits zwei erfolgreich durchgeführten Kongressen ist die im zweijährigen Turnus stattfindende Combat Medical Care (CMC) Conference die größte Veranstaltung zur „Taktischen Medizin“ außerhalb der USA. 2016 kamen mehr als 1 300 Teilnehmer aus über 30 Nationen nach Ulm/Neu-Ulm, um sich über das richtige Vorgehen bei der Patientenversorgung in polizeilichen und militärischen Lagen auszutauschen und weiterzubilden. Seither sind „bedrohliche Lagen“ weiter in den Fokus von Rettungsdiensten, Notärzten und Sicherheitsbehörden gerutscht.

Darum möchte die Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie e. V. (DGWMP) Sie einladen, Ihre Firma, Dienstleistung oder Produkte auf der nächsten „CMC-Conference“ am 13./14. Juni 2018 zu präsentieren.

Dem großen Interesse in den Bereichen Militär, Strafverfolgungsbehörden, Katastrophenmedizin und Rettungsdienst wird mit dieser Tagung eine internationale Plattform geboten, die auch für die kommende Veranstaltung 1 300 Besucher erwarten lässt.

Die Combat Medical Care (CMC) Conference steht erneut unter der fachlichen Leitung des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, Klinik für Anästhesiologie und Intensivmedizin.

Das Motto dieser Veranstaltung „who cares, wins“ beschreibt nicht nur die Notwendigkeit, für die anvertrauten Patienten etwas zu wagen, sondern vielmehr bereits im Vorfeld eines Einsatzes Überlegungen anzustellen, wie im Falle eines Falles angepasst an regionale Gegebenheiten reagiert werden kann, welche Ausbildungs- und Trainingskonzepte zu einer Vorbereitung beitragen und welche Ausrüstung für die Herausforderungen der „taktischen Medizin“ geeignet erscheint.

Nutzen Sie die Gelegenheit, an dieser mit Spannung erwarteten dritten internationalen CMCConference teilzunehmen.

Allgemeine Informationen sowie die Übersicht der verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung und Präsentation sowie die dazugehörigen Anmeldeunterlagen erhalten Sie angehängt.

Bei Interesse an der Teilnahme an der Industrieausstellung sowie an der Unterstützung der Workshops kann zwischen Ihnen und der Deutschen Gesellschaft für Wehrmedizin und Wehrpharmazie (DGWMP) als Veranstalter ein Sponsoringvertrag geschlossen werden. Ansprechpartner hierfür ist Frau Heike Kempen, Leitung Veranstaltungen.
(Telefon 0228 30899534, E-Mail: kempen.heike@dgwmp.de).



Mit freundlichen Grüßen
Dr. Jürgen Blätzinger
Generaloberstabsarzt a. D.
Präsident DGWMP e. V.